Weihnachten, das Fest der Liebe

Dieser Text stammt aus dem Buch "Die Grenzen setzt jeder selbst", welches ich mit meinem Tiermentor Spot geschrieben habe. 

 

"Die Menschen haben einen Tag auserkoren, um lieb und nett miteinander zu sein. Aber nicht einmal das bringen sie fertig, denn vieles ist nur gespielt. Viele Menschen können es kaum erwarten, dass Weihnachten vorbei ist um wieder ihr "normales" Leben zu führen. Indem ihr einen Tag als Fest der Liebe bezeichnet, erlaubt ihr unbewusst, dass für den Rest des Jahres die Liebe nicht im Mittelpunkt steht. Nun ist aber die Liebe die alles erreichende Energie im Universum. Indem ihr liebt, setzt ihr universelle Kraft frei. Man hört oft, dass es viele Menschen gibt, die für den Frieden und die Liebe kämpfen. Wenn man aber für etwas kämpft, ist das Grundgefühl nicht Liebe, sondern Widerstand gegen etwas und damit man etwas widerstehen kann, muss es zuerst hier sein. So wird es nie Harmonie im Universum und in euren Leben geben. Wenn ihr hingegen allem mit Liebe begegnet und Liebe seid, anstatt Widerstand, dann nehmt ihr euren Gegenspielern den Wind aus den Segeln. Seid also Liebe, jeden Tag des Lebens und kämpft nicht gegen etwas an, denn wenn ihr gegen etwas ankämpft, fördert ihr es nur und indem ihr Liebe seid, vernichtet ihr alles, was nicht mit der universellen Kraft der Liebe kompatibel ist. Das heisst, ihr vernichtet es nicht, ihr polt die andere Energie um in Liebe, denn Liebe ist die stärkste Energie und beeinflusst jede andere Energie.

Indem ihr von Herzen und ehrlich liebt und somit Liebe seid, produziert bzw. polt ihr immer mehr von der nicht kompatiblen Energie in Liebe und Liebe braucht die Erde, um zu überleben und in Harmonie zu sein.

Lass dich deshalb nicht davon täuschen, dass das Fest der Liebe einmal im Jahr stattfindet. Lass es jeden Tag, jede Minute und jede Sekunde in deinem Herzen zu und ziehe so immer mehr von der Energie der Liebe an. Wenn du Liebe gibst und bist, erfährst du Liebe.

 

Ich liebe dich und alle Wesen dieser Welt. Tue nun dasselbe."

 

Lasse deine innere Stimme sprechen und schreibe auf, wie dich diese Botschaft inspiriert hat. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0