Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe ist die Art wie Du allen Tieren helfen kannst, sich selbst zu helfen, auch wenn die Situation aussichtslos ist. 

Tiere können genauso in einer für sie ausweglosen Situation gefangen sein, wie die Menschen. 

Sie wissen dann weder ein noch aus und sind oft auch traumatisiert. 

In einer solchen Situation ist es wichtig, dass jemand da ist um ihnen zu helfen und ihnen zeigt wie sie aus dieser ausweglosen Situation rauskommen können.

 

 Das erste Mal, das mir aufgefallen ist, was das für eine grosse Möglichkeit für die Tiere ist, war als ich meinen Hund Tony in Spanien abgeholt habe. Er war damals auf einer Pflegestelle und die Frau hatte noch ein paar andere Hunde zum Vermitteln. Das war vor über 15 Jahren. Da gab es weder Facebook noch sonst irgendwelche soziale Medien. Man hat Mails rum geschickt und es gab natürlich Webseiten.

Die Frau hat mich gefragt ob ich denn nicht auch ein Zuhause finden könnte für die anderen Hunde, die sie bei sich aufgenommen hatte. Ich hatte keine Ahnung wie ich das anstellen sollte und habe ihr angeboten die Fotos der Hunde auf meine Webseite zu tun und dann zu schauen ob sich jemand bei mir melden würde. Etwas anderes kam mir nicht in den Sinn. Das war der Anfang einer jahrelangen aktiven Zeit im Tierschutz.

Da kam mir Spot zu Hilfe und meinte, dass die Hunde auch mithelfen könnten sich ein Zuhause zu suchen. Ich müsse mit ihnen sprechen und ihnen sagen, dass sie sich vorstellen sollten was sie gerne machen und dass sie das in der Schweiz suchen sollten. Mir hat Spot aufgetragen den Hunden die Schwingung der Schweiz zu übermitteln. Jedes Land, genauso wie jeder Ort hat seine eigene Schwingung.

 

Mir kam alles etwas komisch vor und ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass dies in irgendeiner Weise funktionieren würde, aber ich habe es gemacht. Spot meinte auch, dass die Transportmöglichkeit sich auch auftun würde. Na dann…..

 

Ich habe die beiden Hündinnen, die noch dort waren, gebeten mir zu erzählen was für sie ein ideales Zuhause bedeuten würde, damit ich natürlich auch suchen konnte.

Als ich dann wieder zu Hause war, habe ich die Fotos der beiden Hündinnen bei mir auf die Webseite hochgeladen und habe abgewartet.

Keine Woche später habe ich bereits einen Telefonanruf bekommen für eine der Hündinnen. Ich war platt, denn alles war so wie sich die Hündin das vorgestellt hatte. Ich bin dann mit meinem Hund Tony zur Vorkontrolle und war begeistert und auch Tony war begeistert.

Die Pflegestelle konnte es kaum glauben und ich auch nicht. Die zweite Hündin hat mich dann kontaktiert und war etwas frustriert. Also habe ich gemäss Spots Anweisung wieder ihr alles erklärt und drei Tage später kam der Telefonanruf für sie. Auch hier hat alles gepasst und die Vorkontrolle war einwandfrei.

Nach diesem Erlebnis habe ich vielen Hunden helfen können sich selbst zu helfen. Im Laufe der Jahre habe ich immer wieder dazu gelernt wie man es besser machen kann und wo das Problem sein kann, wenn es mal nicht klappen tut. Dann hat das nämlich mit der Art und Weise wie und was man sagt zu tun.

Auf Anfrage habe ich einen Workshop zusammengestellt, um genau dieses Wissen zu vermitteln. Du kannst allen Tieren so helfen und im Workshop werde ich viele Beispiele bringen wie jeder von uns den Tieren helfen kann sich selbst zu helfen. 

 

Der Workshop findet am Sa. 10. August 2019 bei mir in Oftringen statt. 

Zeit: 09:00 - 17:00

Preis: Fr. 115.- ohne Verpflegung

Plätze sind auf 6 Personen limitiert.

Anmeldung via Mail an paloma@tiertalk.ch 

 

Auf Anfrage kann auch ein Webinar zu diesem Thema durchgeführt werden. Einfach eine Mail bei Interesse senden.